Am Samstag ging es los die Einzelteile der Schwalbe erstmals wieder zusammen zu bauen. Wo immer Probleme auftreten müssen. Überraschungen, Überraschungen…

Verzogene Schwinge, fehlende Kleinteile wie Halbmomd am Antriebsritzel. Oder das ein oder andere Gummi.

Jetzt steht sie aber schon einmal selbst auf dem Hinterreifen und der Motor läuft wieder im Rahmen montiert.

Der Anfang ist gemacht

Es gibt nichts besseres wie Freunde aus dem Club die unterstützen 🙂 Danke Willi!

Teile doch den Inhalt mit den folgenden Buttons:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.