Hier wollen wir von der Restauration der Simson Schwalbe KR51/1 berichten. Es handelt sich um einen kompletten Neuaufbau. So  dass Ansich jedes Teil und jede Schraube angefasst wird.

 

Der Projektstart Oktober 2018

Der Rahmen, Blechkleid und Motor wurden für kleines Geld beschafft. Mit dem Wissen, dass es eine Menge Arbeit sein wird. Welches sich hoffentlich im Ergebnis auszahlen wird.

Schwalbe im desolaten Zustand. Projektbeginn mit einem Haufen Schrott.

Am Anfang hieß es alle Teile sichten und auseinander nehmen. So dass der Zustand der Teile sichtbar wird. Zu dem sind die Teile so zum Sandstrahlen vorbereitet.

Simson Schwalbe KR51/1

 

 

 

 

 

 

 

Sandstrahlen um die Lackschichten zu entfernen. Meine Güte tat mir Marcel leit… Der Lack und den Restdreck entfernen musste und es war extrem Widerstandsfähig das Zeug 😀

Falls jemand einen Kontakt sucht, der in Norddeutschland Sandstrahlt oder Glasperlenstrahlt könnt ihr uns gerne Kontaktieren.

Das Ergebnis lässt sich nach dem Sandstrahlen sehen. Lediglich diverse Löcher sind sichtbar. Was nicht am Strahlen lag, sondern an Rost unterhalb der letzten Lackschicht.

Fertiges Ergebnis nach dem Sandstrahlen. Einige Löcher sind jetzt zu sehen und können gespachtelt werden.

Einige Teile konnten sofort Grundiert werden ohne weitere Bearbeitung. So dass diese wieder vor Feuchtigkeit und damit verbundenen Rost geschützt sind. Andere Teile müssen noch nachgearbeitet werden und spachtel angerührt werden.

Erste Teile der Schwalbe hängen Grundiert in der Scheune
Grundierung des Blechkleides Schwalbe KR51/1
Grundierte Teile Schwalbe KR51/1 (Erste Runde)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.